Die Zukunft ist rosig!

Wenn ich von der Digitalisierung in der Presse lese und die Realität betrachte, bin ich geradezu berauscht.

Was bedeutet eigentlich Digitalisierung? Damit ist nicht gemeint, einen Brief mit WORD zu verfassen oder die Kaffeekasse mit EXCEL zu verwalten.

Digitalisierung ist die Umsetzung von Arbeitsprozessen mit Hilfe der Digitaltechnik. Oft einhergehend mit enormer Effektivitätssteigerung und höherer Kosteneffizienz.

Darüber diskutieren heute, im 21ten Jahrhundert in Deutschland, lediglich die „Falschen“. IT Berater wird man schon mit MBA Titel, also als Betriebswirt der einen Computer einschalten kann, ohne sich die Fingernägel abzubrechen- aus Sicht eines IT’lers, also mit völliger Ahnungslosigkeit. Diese Berater sitzen dann, wohlmöglich mit Beamten und Ministern, tagelang an hochglanz gelackten Tischen, bekommen Kaffee und Cremetörtchen gereicht, und „erdenken“ sich Konstrukte die fernab der Realität und völlig am Thema vorbei sind. Liegt dann das Gewölle in Form eines „Konzeptes“ ( oft für sechs bis sieben stellige Kosten ) vor, kam bisher selten etwas Gutes dabei herum. Jüngst denken wir nur einmal über die Gesundheitsakte, dem Personalausweis, der Impfkampagne , dem eGovernment oder Zensus2022 nach. Völliges Versagen auf ganzer Linie.

Wie im Großen, geht es auch auf kommunaler Ebene. Einfaches Beispiel: Terminvereinbarung beim Einwohnermeldeamt.

Wuppertal und Bergisch Gladbach sind keine Ausnahmen – Berlin ist da negatives Aushängeschild. Die einfachste Dinge, sind schlicht nicht möglich.

Die Kollegen bei der Stadt Bergisch Gladbach kenne ich persönlich – fachlich wäre diese sehr einfache Aufgabe kein Problem. Es ist schlich die fehlende Kompetenz bei der Planung und der Wille. Papua Neuguinea oder Simbabwe machen es uns vor – da geht das.

So lange das so ist, brauchen sich Generationen von IT’lern keine Sorge machen – Arbeit ist genug da

tar: Archive anlegen

Den Tape Archiver nutze ich ständig – für alles mögliche. Zahlreiche Möglichkeiten der Anwendung gibt es.

Vor geraumer Zeit war das auch Thema im CCGL (Link) – wie nutze ich TAR um Archive verschlüsselt auf einem öffentlichen Laufwerk zu sichern.

Zahlreiche Varianten neben TAR/aespipe/split nutze ich. Eine weitere und sicherere Art ist es, TAR in Kombination mit OpenSSL zu nutzen. Zunächst aber das Handling.

Im CCGL haben wir TAR als Stream durch „split“ in kleinere Pakete zerteilt. Das kann TAR auch alleine:

tar -cvML 1945600 -V Testlauf  –files-from=tarliste.txt -F ‚echo sicherung/${TAR_ARCHIVE}-${TAR_VOLUME} >&${TAR_FD}‘ -f test.tar

Wir sehen, analog zum Beispiel im Link, ein Multi-Volume (M), begrenzt auf eine Bandlänge (L) von 1.9GB. Ohne das Script (F) würde der Befehl zum Wechseln des Mediums auffordern, wenn eine Menge von 1.9GB geschrieben wurde. Die Datei, die wir anstatt Band mit (f) konfiguriert haben, wird zur Laufzeit im Parameter TAR_FD (File Descriptor) gehalten und mit dem Script bei jedem „Bandwechsel“ neu gesetzt. Coole Sache! Aus test.tar wird nach den ersten 1.9GB dann 2-test.tar. Mit „V“ setzte ich gerne Label – vergleichbar mit dem Aufkleber den wir früher auf die Band Rollen oder Disketten geklebt haben.

Versuchen wir den Inhalt darzustellen, ohne zu Wissen das es sich um ein Multi Volume Archiv handelt:

Man erkennt die Problematik? Sicherlich wenn man das ganze mit dem Multi Volume Script sieht:

Das Archiv wird nahtlos und vollständig aufgelistet. Es wird nur das Label des ersten Archivs aufgeführt.

Wenn ich Zeit finde, zeige ich wie ich das in meinem jetzigen Projekt gelöst habe und wie man das Archiv verschlüßelt ablegt.

bash: SQL und JSON Datenquelle

Nextcloud Talk nutze ich nicht nur Privat, ich nutze es auch gerne produktiv um Werte zu beobachten und zu berichten.

Es ist Admin Alltag: Mal nimmt man sich die Zeit, Funktionen sauber zu schreiben – wie unten im Bild unter Punkt 1: Schön schnell, in C mit Postgres SQL Cursor programmiert – aber auch im selben Bash Script, Q&D in PHP und jq. In Bezug auf Sicherheit und Schnelligkeit werde ich den PHP/jq Part wohl rausnehmen.

Aber: Wichtig für den User ist, das es läuft. Und das tut es 😉 .

Was sind so Eure „Admin Sünden“?

Feeds als Mail

Immer aktuelle Nachrichten und Firmen interne Mitteilungen überall da, wo Mail verfügbar ist.

Vorgestellt habe ich den Service schon (Link).

Nicht nur praktisch um allgemein auf dem Laufenden zu bleiben, es kann auch als Firmen internes Mitteilungsorgan genutzt werden. Eine Nachricht an die konfigurierte Mail Adresse wird sicher verteilt und archiviert.

r2e holt also den RSS Feed ab und sendet ihn als gewöhnliche EMail. Im IMAP Server (hier Dovecot) ist die Lebenszeit der Nachrichten auf 48h konfiguriert. Wichtig, damit die Übersicht erhalten bleibt und der Nutzer nicht selbst löschen muss. Das EMail Postfach gehört Mailman und verteilt die Nachrichten in die Postfächer der entsprechenden Abbonenten und hält ein Archiv vor.

Das nur als Alternative zum ECM System. Welche Lösungen habt Ihr im Betrieb?

Arbeitsprozesse nach GoBD

Anpassung der Arbeitsprozesse im Büroalltag – Buchhaltung, Archiv und Backup

Wir greifen gerne Themen auf und bieten Service da an, wo er bei gewöhnlichen EDV Dienstleistern endet. Guter Computer Service für Unternehmen sollte die Einhaltung der GoBD und der DSGVO beinhalten.

Einen PC aufstellen und Software installieren kann jeder. Aber kennen Sie auch die Arbeitsprozesse in der Faktura, Buchhaltung und Belegarchiven?

Schon im März 2020 stehen nur noch wenige Termine zur Verfügung. Dank unseres hochwertigen Netzwerks von EDV-Spezialisten konnten wir noch einige Mitarbeiter gewinnen. Damit verfügen wir über genug Resourcen um uns auch um Ihre EDV Wünsche zu kümmern.

Individuelle Anwendungen

HAL52 ist überdimensioniert. Viel Platz und Leistungsreserven für Ihre individuelle Anwendungen.

Viele Geräte in ihrem Netzwerk können technisch angesprochen und befragt werden. Sie antworten mehr oder weniger freudig.

Es können Drucker, PC’s oder Fernsehgeräte sein. In meinem kleinen Beispiel sind es IP Kameras. Mit einem kleinen BASH Script, das alle 5 Minuten gestartet wird, sammle ich Daten über Zustand und Arbeit der IP Kameras, die Bestandteil einer Meldeanlage sind.

„Individuelle Anwendungen“ weiterlesen

Mailman mit aktuellen Nachrichten

Service für die Nutzer des neuen HAL52.

Eigentlich für professionelle Mailinglisten geschrieben, lasse ich die wichtigsten Nachrichtenkanäle darüber verteilen. Ein kostenloser Service den sie durch Eintrag in die Liste (Link) in Anspruch nehmen können.

Anmeldung zur Mailingliste

Derzeit ruft der Server alle 30 Minuten die Nachrichten der Tagesschau, Heise Verlag und die Warnmeldungen des Bundes für die Regionen Rheinisch-Bergischer-Kreis sowie des Hochauerlandkreises ab. Bei der Anmeldung ist zu beachten, das wenn die Frage nach einer Zusammenfassung mit „Ja“ beantwortet wird, keine laufenden Nachrichten versandt werden.

In jedem Fall steht ein Archiv zur Verfügung aus dem jeder Tag mit allen Nachrichten aufgerufen werden kann.

Tagesarchiv