TicTacToe – Reloaded

Mit dem Klassiker habe ich seiner Zeit das Programmieren gelernt. Damals auf einer DEC PDP11 in Basic und Fortran – heute nehme ich es gerne als Unterrichtsmaterial für die Reportprogrammierung in ABAP auf SAP Systemen.

Lang ist es her, aber gerne benutze ich den alten Code und lasse ihn auch noch auf einer PDP11 laufen. Im letzten Workshop sprachen wir über die Möglichkeiten der Programmierung eines Reports in ABAP. Wir wissen, das ein Report für die dynamische, interaktive Darstellung von Listen gedacht ist. Als Übung, damit die laufzeitabhängigen Ereignisse eines Reports klar werden, habe ich den original DEC Code des Spiels „Tic Tac Toe“ gegeben der analysiert und in ABAP realisiert werden sollte.

Hier nun eine kurze Vorstellung meiner Musterlösung.

Der Sinn des Spiels ist klar – drei Felder, in einer Reihe, Spalte oder Diagonalen sind zu besetzen. Wir erkennen im Original, in den Zeilen 1090 und folgenden, das die Züge der Maschine per Zufallszahl erzeugt werden.

Das ist auch so in ABAP realisierbar. Es stehen ein Funktionsbaustein aus der Gruppe QF05 (QF05_RANDOM_INTEGER) sowie die Klasse CL_ABAP_RANDOM_INT zur Verfügung.

Expliziet wird der Zug geprüft, nämlich ob das Feld bereits belegt wurde und ob der Zug zum Gewinn der Partie führt. Das Vorgehen, auch gerade mit den im Original verwendeten Befehlen GOTO und GOSUB, ist im Report nicht möglich da er nicht prozedual abläuft. Um nah, wie die Aufgabe lautet, am Original zu bleiben, empfiehlt sich für den Ersatz des GOSUB der Befehl PERFORM.

Um die Sache etwas interessanter zu machen, habe ich zwei Dinge berücksichtig. In der Grundliste des Reports (SY-LSIND = 0) kann „Anzahl Spieler 0“ eingegeben werden. Das Programm spielt dann beide Spieler – wir erinnern uns an den Klassiker „War Games“. Eine Defensivstrategie ermöglicht dem Spieler „SAP“ einen Gewinnzug des Gegners zu verhindern. Taktisch wird nach jedem Zug die Summe der Zeilen, Spalten und Diagonalen errechnet und dem entsprechend ein Zug vereinbart. Dennoch ist es dem User möglich zu gewinnen, nämlich dann, wenn es mehr als eine Gewinnmöglichkeit gibt. Eine Offensivstrategie ist nicht implementiert – das kann als

Zusatzaufgabe verstanden werden. Offensiv heisst, das Programm stellt nicht fest ob oder das der nächste Zug zum Gewinn führt. Gibt es nichts zu verteidigen, wird eine Zufallszahl über den nächsten Zug entscheiden!

Ein Gedanke zu „TicTacToe – Reloaded“

Kommentare sind geschlossen.