pixi* API und Freeboard

pixi* API liefert SOAP Array’s. Freebord benötigt Daten im JSON Format.

Durch die Descartes pixi* API erhalten wir SOAP Array’s zur Weiterverarbeitung. Zur alternativen Darstellung von Kennzahlen – Descartes hat ein eigenes KPI Dashboard – habe ich mich für Freeboard entschieden. In einem Workshop habe ich die Vorzüge erläutert (Link).

Die Array’s aus der API speichere ich zwischen und extrahiere aus den mehrstufigen Array’s die Daten, die ich darstellen möchte. Interessant ist, das der Aufbau der Antworten stark unterschiedlich ist und deshalb kein einheitliches Vorgehen anzuraten ist.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
<?php
 
require __DIR__.'/vendor/autoload.php';
use Pixi\API\Soap\Options;
use Pixi\API\Soap\Client;
$username = 'user'; // Your pixi database
$password = 'passwort'; // Your API password
$endpoint = 'https://soap.pixi.eu/soap/test/'; // Enpoint of your API
$options = new Options($username, $password, $endpoint);
$client = new Client(null, $options->getOptions());
$client->setTransportObject('\Pixi\API\Soap\Transport\CurlTransport');
$client->setResultObject('\Pixi\API\Soap\Result\ArrayResult');
//################################################################
// Liste aller Shops
$rs = $client->pixiGetShops()->getResultset();
// Verbindungsaufbau und Auswahl der Datenbank
$dbconn = pg_connect("host=localhost dbname=pixi user=a password=b")
    or die('Verbindungsaufbau fehlgeschlagen: ' . pg_last_error());
// durchlaufen aller Shops
foreach ($rs as $key => $res) {
//################################################################
    $time1 = date("Y-m-d", strtotime("-6 months"));
    $time2 = date("Y-m-d");
    $pixiParams = array('ShopID' => $rs[$key]['ShopID'],'FromTime' => $time1,'UntilTime' => $time2);
    $res2 = $client->pixiReportReceivedOrders($pixiParams)->getResultset();
//################################################################
// Postgres Insert
    $query = "Insert into orders (zeit,label,x) values('".$time2."','".$rs[$key]['ShopID']."',".$res2[0]['ReceivedOrders'].");";
    $result = pg_query($query);
//#################################################################                            
 
}
                            // Speicher freigeben
                            pg_free_result($result);
 
                            // Verbindung schließen
                            pg_close($dbconn);
 
?>

Das Listing ist ein Beispiel für das Grundgerüst. In Zeile 15 holen wir uns alle konfigurierten Shops mit der Abfrage pixiGetShops. In einer foreach Schleife rufen wir in Zeile 25 für jeden Shop (‚ShopID‘ => $rs[$key][‚ShopID‘]) pixiReportReceivedOrders auf und speichern die Daten in einer Datenbank zwischen um eventuell später Durchnittswerte errechnen zu können.

Um die Daten – welche auch immer – in Freeboard sichtbar zu machen, müssen wir aus dem Array einen Datensatz im JSON Format generieren.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
$time1 = date("Y-m-d H:i:s", strtotime("-24 hours"));
$time2 = date("Y-m-d H:i:s");
foreach($shops as $key => $su){
    $pixiParams = array('timePeriod' => 9999,'ShopID' =>  $su,'startDateTime' => $time1,'endDateTime' => $time2);
    $rs = $client->pixiReportScanInPerTimeQuant($pixiParams)->getResultset();
    $ergebnis[$key] = array($rs[0]['SUMScanIn'],$key);
}
$JSON = json_encode($ergebnis);
print('{ "data": '.str_replace('"','',$JSON).'}');

Ändern wir den Code einmal wie oben beschrieben ab und rufen die Werte der letzten 24 Stunden für pixiReportScanInPerTimeQuant auf. Entscheidend ist Zeile 9. Freebord kann in einer Linien- oder Balkengrafik nur „{ data: [5,0],[1,1],[5,2]}“ verarbeiten.

Wir werden hier noch genauer darauf eingehen. Freeboard hätte gerne für die verschiedenen grafischen Möglichkeiten, einen unterschiedlichen Datensatzaufbau. Es ist noch damit zu spielen, welche Zahl bzw. API Auswertung Sinn auf einem KPI macht und wie wir die Daten aufbereiten müssen.

in Arbeit: SAP BAS – Adressabgleich

Offene Firmenregister – der Staat hat eigentlich diePflicht solche Daten öffentlich zu halten. Handelsregister.de ist reine Abzocke

In unserem Projekt „Business Address Service“ im SAP System bauen wir derzeit eine Adressprüfung gegen das öffentliche Firmenregister ein.

Unglaublich guter Service, den die GfUD nutzt: Plausibilitätsprüfung und Ergänzung zu ihrem Kundenverzeichnis.

Plausibilitätsprüfungen und wertvolle Ergänzungen für ihr CRM und SD. Ein Vorteil für ihre Risikoabschätzung und Herstellung der Transparenz von gemeinsamen Geschäften.

Das Projekt wird hier veröffentlicht – wer noch teilnehmen, oder den Dienst ausserhalb von SAP System nutzen möchte, mag mich kontaktieren:

Telefon 02202 989 12 17